BIOGRAPHIE II


 

 

****************************************************

Kiefer William Frederick Dempsey George Rufus Sutherland,wuchs in einer politisch sehr aktiven Familie auf . Sein Großvater Thomas C. Douglas führte die Neue Demokratische Partei, die auch die erste sozialistische Regierung in Kanada stellte .

Seine Mutter Schauspielerin Shirley Douglas, sympatisierte mit den Black Panters und wurde in Hollywood auf die schwarze Liste gesetzt . Sein Vater Donald Sutherland demonstrierte engagiert gegen den Vietnamkrieg .

Schon als fünfjähriger maschierte Kiefer mit Vater Donald, bei einer Demo gegen die Brutalität der Polizei . Kiefers Eltern trennten sich als er vier Jahre alt war . Er besuchte ein Internat in Ottawa ( Catholic boarding school ), verließ dieses jedoch mit 15 um in Toronto seine Schauspielkarriere zu starten .

Er spielte Theater, kellnerte um Geld zu verdienen und bekam seine erste kleine Rolle neben seinem Vater in Max Dugans Return .Etwas später ergatterte Kiefer eine Hauptrolle neben Liv Ullmann in dem Film" THE BAY BOY " . Diese Rolle brachte ihm 1985 die Nominierung für den "GENIE AWARD " ( Kanadischer Oskar ), eine große Ehre für den jungen Kiefer Sutherland .

Er ging nach New York, nahm Schauspielunterricht und lernte in dieser Zeit auch seinen Vater, der sich ebenfalls in New York aufhielt besser kennen . Kiefer bekam zunächst keine Rollen, lehnte es aber ab sich von seinem Vater helfen zu lassen .Also fuhr er nach Los Angeles, schlief am Strand oder im Auto, ging zu Vorsprechen und so manches Mal half ihm sicher auch sein guter Name . Erste Fernsehrollen brachten seine Karriere schließlich in Schwung und er bekam die Rolle des Bösewichts in dem Kinderfilm " STAND BY ME ". Bald darauf übernahm Kiefer die Hauptrolle als punkiger Obervampir David in dem Teenie-Horrorfilm " LOST BOYS " von diesem Moment an war sein Star-Appeal nicht mehr zu übersehen . Mit 21 hatte er bereits 12 Filme gedreht, er gehörte zu den " YOUNG GUNS " und spielte neben Lou Diomond Phillips die Hauptrolle in dem Action-Thriller " RENEGADES ".

1987 heiratete der knapp 21jährige Kiefer die Schauspielerin Camelia Kath ( The Killing Time ) und wurde 1988 Vater von Tochter Sarah Jude . Kiefer und Camelia trennten sich 1990 in Freundschaft .

1990 spielte Kiefer in " FLATLINERS ", wo er Julia Roberts kennen und lieben lernte . Sie verlobten sich, um im Sommer 1991 zu heiraten . Die Hochzeit wurde jedoch drei Tage vorher abgesagt . Nach " EINE FRAGE DER EHRE " (1992) und " DIE DREI MUSKETIERE " (1993) verließ Kiefer kurzfristig Hollywood um seine Rodeo - Fähigkeiten auf einer Ranch in Montana zu verbessern .

Ebenfalls 1993 debütierte Kiefer Sutherland als Regisseur im Fernseh-Drama " LAST LIGTH " und übernahm auch den Part des zum Tode verurteilten Häftlings * Denver Bayliss * . Dafür wurde er mehrfach für den *Cable Ace* nominiert. Sofort danach folgte seine nächste Regie-Eigenleistung, der TV-Film " WOMAN WANTED", in dem er den egozentrischen *Wendel Goddard* darstellte .

1996 heiratet Kiefer Elisabeth Kelly Winn, ein Ex-Model aus Toronto .

1997 führte er erneut Regie, bei dem Film " ORT DER WAHRHEIT " Kiefer spielte bravurös die Rolle des völlig durchgeknallten, schießwütigen Ganoven * Curtis Freley * .

Ebenfalls 1997 kehrte Kiefer zu seinen Wurzeln zurück und spielte gemeinsam mit seiner Mutter das Stück " THE GLASS MENAGERIE " von Tennesse Williams, im Royal Alexandria Theatre in Toronto . Später übernahm er Nebenrollen der unsympatischen Charaktäre in hochwertigen Filmen wie " AUGE UM AUGE ", " DIE JURY " und "FREEWAY" ( Serienkiller ) . Denoch unzufrieden mit seiner Arbeit, beschloss Kiefer 1998 zum Rodeo zurückzukehren und zusammen mit seinem Rodeo-Partner Jonny English gewann er mehrere Wettbewerbe unter anderem den ersten Platz beim US-TEAM-ROPING-CHAMPIONSHIP 1998.

Kiefer jedoch vermisste seinen Beruf und kehrte nach einem zweijährigen Habitat nach Hollywood zurück . Sein Freund der britische Regisseur * Stephen Hobkins * drehte einen Pilot-Film für eine inovative Fernsehserie namens 24 und bat Kiefer Sutherland die Rolle des CTU Agenten *JACK BAUER* zu übernehmen. Kiefer nahm die Rolle an, tja und der Rest ist Geschichte.

Die großartige und mächtige Darstellung des Agenten Jack Bauer brachte Kiefer Sutherland 2001 den* GOLDEN GLOBE * als bester Schauspieler in einem Fernseh- Drama .
Mittlerweile dürfen wir uns schon nach der mit 5 Emmys ausgezeichneten SEASON V, auf die ebenso spannende Season VI (Start 23. Juni 2008) freuen. Mit den Dreharbeiten zu Season VII wurde nach einigen organistorischen Verzögerungen am 10. September 2007 begonnen, jedoch auf Grund des Autorenstreiks in den USA, erst im April 2008 fortgesetzt und wird daher erst im Jänner 2009 vom amerikanischen Sender FOX ausgestrahlt.

****************************************************

Zurück

 

 




Hosting-Provider qic.at : Schnell und günstig